• französisch-bilingual • 
  • mint-freundlich • 
  • sozial engagiert

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich Willkommen auf der Homepage des Fichte-Gymnasiums, einem MINT-freundlichen Gymnasium mit bilingualem Französisch-Zug und Nachmittagsbetreuung auf Wunsch. Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserer Schule.

Im Jahre 2018 haben wir mit vielen Aktionen rund um unser Jubiläum kräftig gefeiert: 125 Jahre erstes deutsches Mädchengymnasium!

Gefeiert haben wir dies gemeinsam mit dem Lessing-Gymnasium in Karlsruhe. Während unser Schulgelände der historische Ort der Schulgründung war, wurde das Lessing-Gymnasium im Jahre 1911 errichtet, um den gymnasialen Zweig und einen Teil der Höheren Mädchenschule aufzunehmen: Unser Schulgebäude wurde schlicht zu klein für das Erfolgsmodell Mädchengymnasium!

Auch wenn wir schon lange beide Geschlechter bei uns begrüßen, sind wir uns der Verpflichtung bewusst, die mit diesem wichtigen Schritt in die Gleichberechtigung einhergeht. Internationalität, Förderung von Begabungen, Vielfalt und eine umfangreiche Unterstützung in allen Bereichen sind uns ein Anliegen. Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck auf unserer Homepage!

Einige Besonderheiten unserer Schule möchten wir gerne an dieser Stelle bereits herausstellen:

Unser Gymnasium befindet sich im Zentrum der Stadt Karlsruhe. Durch unsere über 120-jährige Schulgeschichte liegt uns sowohl die Tradition als auch das Moderne am Herzen – beides wirkt sich bereichernd auf die Atmosphäre und das Zusammenleben an unserer Schule aus.

Bei den letzten baulichen Veränderungen wurden innovative Sitzgelegenheiten für Groß und Klein im Schulgebäude errichtet, um unseren Schülerinnen und Schülern kleine Oasen der Entspannung zu ermöglichen. Ein gelungener Brückenbau, der unsere außergewöhnlichen Altbaugebäude verbindet, ermöglicht seit einigen Jahren mehr Platz zum Unterrichten und bietet Raum für neue moderne Fachräume. Durch den Brückenbau gibt es auf unserem weitläufigen Innenhof mit kleinem Schulgarten immer ein schattiges Plätzchen oder einen regengeschützten Bereich. Mit dem Neubau der Mensa in der Sophienstraße 2 sowie der dadurch geschaffenen Räumlichkeiten, insbesondere für die Nachmittagsbetreuung, konnte unser Schulleben und unser Angebot positiv erweitert werden.

Eine der Herausforderungen, der wir uns auch in Zukunft Hand in Hand mit unserer Elternschaft stellen werden, ist die Vorbereitung unserer Kinder auf ein globales Miteinander im Respekt vor jedem Menschen und seiner jeweiligen Kultur. Entsprechend unserem Leitbild ist es unser Ziel, unseren Schülerinnen und Schülern bei der Entwicklung einer gefestigten Persönlichkeit und eines durchdachten Wertesystems zu helfen.

Wir lehren die vier modernen Fremdsprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Chinesisch. Auf dieser Grundlage sind unsere Absolventinnen und Absolventen im europäischen und außereuropäischen Raum zu Hause. Eine unserer Besonderheiten stellt der bilinguale Französisch-Zug dar. Mit dem Abitur und dem Baccalauréat können somit zwei qualifizierte Abschlüsse gleichzeitig erworben werden. Dies verschafft unseren Abiturientinnen und Abiturienten einen sprachlichen und kulturellen Vorsprung.

Bereits im Jahre 1998 führten wir das Fach Naturwissenschaft und Technik ein. Aktuell sind wir als MINT-freundliche Schule besonders ausgezeichnet. Seit 1995 gibt es an unserer Schule Kurse zum Fach Wirtschaft.

Streicherklassen, Binnendifferenzierung im Unterricht, bilinguale Elemente in allen Fremdsprachen und besondere Aktivitäten im Bereich der Förderung der sozialen Kompetenz sind weitere Besonderheiten des Fichte-Gymnasiums.

Schülervertreter, Eltern, Kollegium und Schulleitung gründeten gemeinsam das Hilfswerk „Fichte hilft“, eine sicherlich seltene, wenn nicht einmalige Initiative an einer staatlichen Schule.

Fundierte Fremdsprachenkenntnisse, sicheres Sachwissen und ein begründetes Wertebewusstsein bilden die Grundlage für ein erfüllendes und erfolgreiches Berufsleben.

Unsere über zehnjährige Erfahrung im Bereich der Nachmittagsbetreuung für die Unterstufe sichert ein vielfältiges und an den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler orientiertes Programm mit Mittagessensangebot.

Die Homepage kann selbstverständlich nur einen eil unserer zahlreichen Aktivitäten widerspiegeln. Sicherlich ist ein eigener persönlicher Einblick wichtig – scheuen Sie sich daher nicht, unser Gymnasium und seine besondere und lebendige Atmosphäre auch bei einem Besuch einer unserer zahlreichen Schulveranstaltungen zu erleben. Bitte entnehmen Sie die Termine zu Konzerten, Theaterveranstaltungen, Schulhausführungen, Informationsabenden und dem Tag der offenen Tür unserem Terminkalender.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und den Besuch Ihres Kindes.

Ralf Wehrmann
 
Schulleiter

 

 

Das Leitbild einer Schule unterliegt einem ständigen Verbesserungsprozess, der sich an gesellschaftlichen Veränderungen und innerschulischen Bedürfnissen orientiert.
Daher ist es wichtig, dass es von allen Beteiligten der Schulgemeinschaft regelmäßig auf seine Aktualität hin überprüft wird.

Unser Leitbild wurde von Schülerinnen und Schüler entworfen, mit Lehrern und Eltern diskutiert und dann in der Gesamtlehrerkonferenz und in der Schulkonferenz verabschiedet. Falls ihr den Eindruck habt, es sollte etwas daran geändert werden, teilt das euerem Klassensprecher mit, der den Vorschlag in die Schülerratssitzung (SRS) mitnehmen kann.

Kommunikation

Wir gehen respektvoll miteinander um.

  • Wir gehen auf andere unvoreingenommen und positiv zu.
  • Wir greifen ein, wenn jemand die Grenzen überschreitet oder die Würde eines anderen nicht achtet.
  • Wir helfen einander.
  • Wir helfen uns gegenseitig, neue Situationen zu meistern und Flexibilität zu entwickeln.
  • Wir erkennen die Leistungen und Talente jedes Einzelnen an.
  • Wir würdigen, was andere für die Gemeinschaft tun.
  • Die Fähigkeit, sich zu entschuldigen, ist für uns Ausdruck von Stärke, nicht von Schwäche.
  • Wir setzen uns für eine gute Eltern-Lehrer-Schüler-Kommunikation ein.

 

Selbstverständnis

Uns ist es wichtig, Stärken und Kompetenzen zu entwickeln.

  • Wir nutzen unsere Begabungen und entwickeln unsere Talente.
  • Wir verleugnen unsere Schwächen nicht, erwarten aber, dass auch unsere Stärken anerkannt werden.
  • Wir setzen uns für ein hohes Maß an Transparenz in den schulischen Abläufen ein.
  • Wir übernehmen Verantwortung für uns selbst und andere.
  • Wir sind uns bewusst, dass unser Handeln jederzeit Vorbild für andere ist.
  • Wir sind offen für neue Erfahrungshorizonte.

 

Schule als Lebensraum

Wir setzen uns für eine starke Schulgemeinschaft ein.

  • Wir beteiligen uns an Projekten, Schulfesten, Musikveranstaltungen u.ä.
  • Wir setzen uns für eine kreative Gestaltung des Schulhauses und der Klassenzimmer ein.
  • Respektvoller Umgang heißt für uns auch sorgsamer Umgang mit dem Schulgebäude, der Einrichtung und den Unterrichtsmaterialien. Wir achten auf Ordnung und fühlen uns für unsere Schule verantwortlich.
  • Wir fördern und beteiligen uns aktiv an einem guten und vielseitigen Nachmittagsprogramm.
  • Alle am Schulleben Beteiligten nehmen ihre Verantwortung in den gewählten Gremien (Schülerrat, Elternbeirat, Lehrerkonferenz, Schulkonferenz) wahr und unterstützen die gemeinsame Arbeit.

 

Selbstständigkeit und Eigenverantwortung

Wir wollen Selbstständigkeit und Selbsttätigkeit ständig erweitern.

  • Wir fördern demokratische Prozesse in allen Bereichen.
  • Das Herausbilden einer eigenen Meinung und die (kritische) Auseinandersetzung mit anderen Meinungen ist Ziel des schulischen Diskurses.
  • Wo es möglich ist, Unterrichtsinhalte und deren Anteil an den Stunden auszuwählen, werden Schülerinnen und Schüler an der Unterrichtsplanung und - durchführung durch Freiarbeit, Projektarbeit und Freiräume für Projekte außerhalb des Unterrichts beteiligt.
  • Wir richten unseren Blick auch auf das Leben außerhalb der Schule und gehen Kooperationen mit Betrieben, Ausbildungsstätten, Hochschulen und kulturellen Einrichtung ein.

Unsere Schulstunden folgen dieser mit unserer Nachbarschule, dem Goethe-Gymnasium, abgestimmten Läuteordnung:

   Stunde   Beginn   Ende 
Vormittag 1 7:45 8:30
2 8:35 9:20
3 9:25 10:10
 Pause
4+5 10:30 11:15
11:20 12:05
 Pause
6 12:20 13:05
7 13:10 13:55
    
Nachmittag 8 14:00 14:45
9 14:50 15:35
 Pause
10 15:50 16:35
11 16:40 17:25

Hier finden Sie die Übersicht über die Verteilung der Unterrichtsstunden, die unsere Schüler und Schülerinnen in den verschiedenen Jahrgangsstufen erhalten.

Die Stundentafeln, die auf dem Bildungsplan 2016 basieren, gelten für alle Schüler und Schülerinnen, die ab dem Jahr 2023 Abitur machen. Im Schuljahr 2017/18 sind das die Klassen 5, 6 und 7.

Wir arbeiten gerade daran, diese Information zu ergänzen, bitte gedulden Sie sich noch ein wenig.