• französisch-bilingual • 
  • mint-freundlich • 
  • sozial engagiert
bili

Evangelische und Katholische Religionslehre

Evangelische Religionslehre und Katholische Religionslehre sind ordentliche Fächer im Fächerkanon der allgemeinbildenden Gymnasien, mit verbindlichen inhaltlichen Vorgaben durch den Bildungsplan und Notengebung. Dennoch sind es auch besondere Fächer, weil sie über den Lehrplan hinaus weitere Angebote machen und sich ihrer besonderen Eigenschaften bewusst sind, welches die deutschen Bischöfe folgendermaßen formuliert haben:
„Religion eröffnet einen eigenen Zugang zur Wirklichkeit, der durch keinen anderen Modus der Welterfahrung ersetzt werden kann.“ (Die deutschen Bischöfe: Religionsunterricht vor neuen Herausforderungen. 2005, S. 7)

Was trägt der Religionsunterricht zur allgemeinen und individuellen Bildung bei?

Quelle: https://www.irp-freiburg.de/irp/sekundarstufe-i-an-hs-wrs-rs-und-gms/irp-information-elternabend/?stichwortsuche=Elternabend%2CElternabenden_18.12.20

Welt erschließen, Wirklichkeit verstehen

Die Schule bietet mit unterschiedlichen Fächern verschiedene Zugänge, um die Welt zu erschließen und die Wirklichkeit zu verstehen.
Diese Zugänge ergänzen sich gegenseitig, kein Zugang kann einen anderen ersetzen.

Bei Fragestellungen des religiösen Weltzugangs steht der Mensch im Zentrum, der nach Sinn sucht und dabei nach Gott fragt (transzendente Weltdeutung).

Grundfragen des Lebens

Im Religionsunterricht beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Grundfragen des Lebens und haben in ihrem Religionslehrer bzw. ihrer Religionslehrerin ein Gegenüber, das ihnen bei ihren Fragen Rede und Antwort steht.

Quelle: https://www.irp-freiburg.de/irp/sekundarstufe-i-an-hs-wrs-rs-und-gms/irp-information-elternabend/?stichwortsuche=Elternabend%2CElternabenden_18.12.20

Ziele und Anliegen

Wir Religionslehrerinnen und Lehrer möchten die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Identitätsbildung unterstützen und dabei, eine tragfähige Sinnperspektive zu finden. Dies tun wir u.a. dadurch, dass wir selbst von unserem Glauben Zeugnis geben und ihnen religiöses Grundwissen vermitteln. Dadurch werden die Schülerinnen und Schüler selbst religiös sprachfähig und können das erworbene Wissen nutzen, um Orientierung in ihrem eigenen Leben zu finden. Wir möchten sie dabei unterstützen, im Diskurs einen eigenen Standpunkt in religiösen und ethischen Fragen zu entwickeln, andere Positionen zu überdenken und ihnen mit Toleranz und Respekt zu begegnen und Verantwortung für sich selbst und die Gesellschaft zu übernehmen, sowie Konfliktsituationen besser zu lösen.

Weitere Angebote

Gottesdienstliche Angebote im Lauf des Schuljahres (freiwillige Teilnahme der Schülerinnen und Schüler)

- Gottesdienst zur Einschulung der neuen 5.-Klässer

- Weihnachtsgottesdienst

- Schuljahresabschlussgottesdienst

Vorbereitung des Sozialpraktikums in Klasse 9, zusammen mit dem Fach Ethik.