• französisch-bilingual • 
  • mint-freundlich • 
  • sozial engagiert

Englisch

Auch an einem Gymnasium mit bilingualem Französischzug weiß man natürlich, dass Englisch DIE Weltsprache ist. Deswegen legen wir selbstverständlich großen Wert darauf, unseren SchülerInnen auf vielfältige Weise sowohl die englische Sprache als auch die Kultur des englischen Sprachraums zu vermitteln. Englisch lernen Schülerinnen und Schüler des Fichte-Gymnasiums entweder sofort ab dem ersten Halbjahr der 5. Klasse (wenn sie sich nicht für den bilingualen Französisch-Zug entscheiden) oder zum zweiten Halbjahr der 5. Klasse (das gilt für die bilingualen SchülerInnen). Bis zum Ende der 7. Klasse sind dann sowohl die bilingualen als auch die nicht-bilingualen SchülerInnen auf dem gleichen Wissensstand. Das heißt, dass sowohl die nicht-bilingualen als auch die bilingualen SchülerInnen ihr Abitur in Englisch ablegen können. Zusätzlich fördern wir Englisch, indem wir den SchülerInnen die Möglichkeit bieten, das Cambridge Certificate abzulegen, ein englisches Sprachzertifikat der Universität Cambridge für Nicht-Muttersprachler, das zur Bescheinigung qualifizierter Englischkenntnisse dient und international bei Bildungseinrichtungen und Unternehmen anerkannt ist. Zudem können die SchülerInnen beim English Club mitmachen, einer AG für die Klassen 8 und 9, die vertiefte Einblicke in die englische Kultur bietet und mit der man am Ende des Schuljahres für eine Woche nach Großbritannien reisen kann.

 

Stundentafel

Klasse

Wochenstunden
(nicht bilingual)

Wochenstunden
(bilingual)

5. Klasse
(1. HJ)

4

-

5. Klasse
(2. HJ)

4

5

6. Klasse

4

5

7. Klasse

4

4

8. Klasse

4

4

9. Klasse

3

3

10. Klasse

3

3

Kursstufe

4

4

 

Des Weiteren unterstützen wir unsere SchülerInnen bei individuellen Austauschprogrammen im englischsprachigen Ausland, um dort insbesondere ihre kommunikativen Fähigkeiten weiter zu schulen und kulturelle und soziale Erfahrungen zu machen.

Auch in der Kursstufe haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit im Rahmen der Studienfahrten ihre sprachlichen und kulturellen Kompetenzen zu vertiefen und Exkursionen nach London oder Dublin zu erleben. Zum Teil bieten wir auch selbst kulturelle Angebote an, so war z.B. der Native-American Songwriter Wade Fernandez bei uns an der Schule.