• Fichte-f
  • französisch-bilingual • 
  • mint-freundlich • 
  • sozial engagiert

bili

Exkursionen

Seminarkurs besucht das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt

Seminarkurs besucht das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt

Am Donnerstag, den 15.12.2022, besuchte der Seminarkurs von Herrn Köhler und Herrn Schray das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt (DFF). Der Seminarkurs, der das Thema „Die Umsetzung historischer Realität in Serien“ zum Thema hat, besichtigte die Dauerausstellung im DFF. Die Schülerinnen und Schüler bekamen eine Führung zur Geschichte des Films und konnten mehrere Unikate und Schmuckstücke des Museums aus der Nähe begutachten.

,,Iphigenie" – ein Theaterbesuch der Klasse 10b

Schon seit längerer Zeit ist das Badische Staatstheater in Karlsruhe dafür bekannt, moderne Interpretationen klassischer Werke zu performen. Zudem bietet es diverse Kooperationsmodelle für Schulen an. So passte es ganz gut, dass im Zeitraum unserer Unterrichtseinheit „Iphigenie“ gespielt wurde.

Belehren, Lesen, Bereichern - Die BLB

Die Badische Landesbibliothek - freies Wifi, über 2,6 Millionen Medien und das neue Buch von MontanaBlack - ein Paradies für jeden, dem zuhause der Wlan-Zugang wegen zu viel Medienkonsum gestrichen wurde, für Abiturienten oder Studenten, sogar für junge Leute!

Theaterbesuch "Jugend ohne Gott" von Ödön von Horváth

Zusammen mit Frau Hensel gingen wir, die 10c, am 15.02.2019 in das Junge Staatstheater und schauten uns die Vorstellung „Jugend ohne Gott“ an. Nachdem wir uns einen Monat lang mit dem gleichnamigen Roman im Unterricht befasst haben, waren wir gespannt darauf zu sehen, was uns erwartet.  

Mit einem Schritt in die Vergangenheit

Am 16.02.2011 besuchten wir, die Klasse 6b, das Museum für Literatur am Oberrhein (MLO). Dieses befindet sich im Prinz-Max-Palais  (Karlsruhe) und ist die größte Literatische Gesellschaft in Europa. Herr Littmann, ein ehrenamtlicher Mitarbeiter  des MLO, nahm uns dort in Empfang und erklärte uns, dass er noch nie so junge Johann-Peter-Hebel-Fans gesehen hätte! Wir hatten uns schon intensiv im Deutschunterricht bei Frau Straub mit Hebel-Literatur befasst. Doch zuerst beschäftigten wir uns mit der Zeit und der Literatur der Ausstellung, in der unter anderem eine Kopie der Nibelungenhandschrift zu bewundern ist. Danach gingen wir in einen  rot angestrichenen Raum, der die Geschichte Hebels widerspiegelt.

In diesem sind die Werke und vieles mehr von dem Schriftsteller Johann Peter Hebel ausgestellt.