• französisch-bilingual • 
  • mint-freundlich • 
  • sozial engagiert

Fächerübergreifendes

Unterkategorien

Ab der 7. Klasse erbringen unsere Schülerinnen und Schüler einmal im Schuljahr eine zusätzliche Lernleistung, die so genannte "gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen" (GFS). Dahinter verbirgt sich zumeist ein Referat, das in Vorbereitung und Gewichtung einer Klassenarbeit gleichgestellt ist. Das Fach, in dem die GFS gehalten wird, können die Schülerinnen und Schüler weitgehend frei wählen. Die Fachlehrer unterbreiten der Klasse dazu auf Anfrage Vorschläge und vereinbaren mit den betreffenden Schülerinnen und Schülern genaue Themen und Termine (siehe Checkliste/Anmeldeformular und Beurteilungskriterien). Die Gesamtkoordination übernimmt der Klassenlehrer in Kooperation mit seinem Stellvertreter.

Verkehrserziehungstag der 5. Klassen beim Karlsruher Verkehrsverbund (KVV)

Im Rahmen der Verkehrserziehung veranstaltet das Fichte-Gymnasium Karlsruhe in Kooperation mit dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) und der Polizei einen Verkehrserziehungstag für alle 5. Klassen. Dieser findet jedes Jahr aus organisatorischen Gründen beim KVV in der Tullastraße 71, 76131 Karlsruhe statt.

Dort absolvieren die Schülerinnen und Schüler ein Sicherheitstraining für Bus und Bahn, welches auch von der Polizei Karlsruhe begleitet wird. Der Ablauf vor Ort sieht vor, dass jede 5. Klasse eine etwa 2-stündige Intervention erhält, die sich aus einem Theorie- und einem Praxisteil zusammensetzt.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, die Schülerinnen und Schüler für die Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Das Training zeigt an zahlreichen Fallbeispielen der Polizei verschiedene Probleme auf, vor allem sollen auch die Sinne der Heranwachsenden geschärft und ein Bewusstsein für mögliche Gefahrenstellen und Unfallsituationen geschaffen werden.

Berufs- und Studienorientierung am Fichte-Gymnasium

„Wer nicht weiß, wo er hin will, darf sich nicht wundern, wenn er woanders ankommt.“

Berufliche Orientierung ist ein wesentlicher Bestandteil des Schullebens am Fichte Gymnasium. Die berufliche Orientierung umfasst sowohl Maßnahmen der Ausbildungsorientierung als auch der Studienorientierung, die in verschiedenen Klassenstufen umgesetzt werden. Hierbei werden wir von unseren Kooperationspartnern aus Wirtschaft und Industrie unterstützt. Die berufliche Orientierung befähigt Schülerinnen und Schüler, ihre Bildungs- und Erwerbsbiographie eigenverantwortlich zu gestalten und zu bestimmen. Maßnahmen der beruflichen Orientierung beginnen in der Klassenstufe 5 und bauen auf die im Rahmen der Umsetzung der Leitperspektive Berufliche Orientierung in der Primarstufe erworbenen Kenntnissen, Fähigkeiten und Einsichten auf.

Zu den berufsorientierenden Maßnahmen am Fichte Gymnasium gehören insbesondere:

  • dreitägiges Sozialpraktikum in den Klassen 7
  • berufsorientierender Unterricht in den Klassen 8, 9 und 10 im Fächerverbund WBS
  • Besuch des Berufsinformationszentrums (BIZ) in den Klassen 9
  • einwöchiges Betriebspraktikum (BOGY) in den Klassen 10
  • Möglichkeit zur Teilnahme am Studieninformationstag in der Kursstufe
  • Besuch der Ausbildungsmesse „Einstieg Beruf“ in der K1
  • Bewerbertraining mit unseren Kooperationspartnern in K1
  • Perspektiventag mit Studien- und Ausbildungsbotschafter in K1
  • individuelle Einzelgespräche mit der Berufsberaterin der Arbeitsagentur
  • regelmäßige Information über Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten der Kursstufe durch die Berufsberaterin der Schule

Für weitere Informationen und Auskünfte zur Berufs- und Studienorientierung am Fichte Gymnasium kontaktieren Sie die BO-Beauftragte Frau Schmidt (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).