Das französisch-bilinguale mint-freundliche Karlsruher Gymnasium
0721-1334508 • sekretariat@fichte-gymnasium.de
Samstag 25 Okt 2014
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Benefizkonzert am 30.11.2011

Am 30.11.2011 ab 19:30 Uhr fand das Benefizkonzert des Fichte-Gymnasiums mit 160 mitwirkenden Schülern im Albert-Schweitzer-Saal statt.

Der Eintritt war – wie es Usus bei den mittlerweile seit 7 Jahren existierenden Benefizkonzerten ist – frei, doch Spenden waren erwünscht, denn sie kamen einem Mädchenheim in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba (Godanaw) zugute.

Nach der Begrüßung durch Frau Klose mit einem Zitat von Albert Schweitzer kam das Fichteorchester unter der Leitung von Frau Riehle auf die Bühne. Sie begannen mit Michael Jacksons Earth Song und gingen dann zum Adagio-Satz des Klarinettenkonzerts in A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart über. Hierbei wurde der Solopart abwechselnd von Levin Kiefer (Klarinette) und Charlotte Böhme (Querflöte) gespielt. Begleitet wurden die beiden Solisten von Frau Riehle, die am Flügel den Orchesterpart darstellte. Abschließend spielte das Fichteorchester den bekannten Song Somewhere over the rainbow. Das Fichteorchester versetze das Publikum mit seinem gelungenen Auftritt in eine melodische und harmonische Klangwelt.

Als zweiter Programmpunkt war die Streicherklasse (6b/c) unter der Leitung von Frau Klose vorgesehen. Auch dieses Ensemble spielte zunächst das Stück Somewhere over the rainbow und ging dann zu Ludwig van Beethovens Freude schöner Götterfunken über. In weihnachtliche Stimmung wurde das Publikum im Anschluss durch Jingle Bells und Oh When The Saints versetzt. Trotz ihrer geringen (Bühnen-)Erfahrung stand die Streicherklasse souverän auf der Bühne und begeisterte das Publikum.

Nun folgte die Singklasse (5b/c) von Frau Jörger. Ihr leitendes Thema – auch im Unterricht – waren Herbstlieder. Sie begannen mit dem klassischen Hejo, spann den Wagen an aus England. Dem schloss sich Christa Zeuchs Wenn die wilden Winde stürmen an und als Abschluss sangen sie Wake me up when september ends von Green Day. Die Singklasse schaffte es, nach nur wenigen Monaten des gemeinsamen Musizierens, eine herbstlich ergreifende Stimmung herzustellen.

Bevor das Publikum einige Leckereien und Getränke genießen konnte, hielt die Schülersprecherin Teresa Bach (10a) eine Ansprache, in der sie das „Fichte hilft e.V.“-Projekt erläuterte und die Zuhörer aufforderte, kräftig zu spenden.

Nach der Pause kam der Unterstufenchor zum Zuge, der von Frau Jörger geleitet und vom Musik-Praktikanten Jonas Völker auf dem Schlagzeug begleitet wurde. Da Weihnachten vor der Türe stand, trugen dieses Ensemble Weihnachtslieder vor. Sie sangen zuerst zwei traditionelle Lieder, diese waren Vom Himmel hoch da komm ich her und Maria durch ein Dornwald ging. In modernere Klänge gingen sie dann mit den Stücken Angels von Robbie Williams und All I want for Christmas is you von Mariah Carey über. Das Publikum wurde von der emotionalen Stimmung mitgerissen.

Als vorletzter Programmpunkt betrat nun der Schüler-Lehrer-Eltern-Chor „Fichtissimo" die Bühne. Sie widmeten ihren Vortrag dem Thema Engel. Einleitend sangen sie das kirchliche Der Herr hat seinen Engeln befohlen von Lorenz Meierhofer, welches auch kanonisch gesungen wurde. Begleitet wurden sie dabei von einem Streichquartett, das sich aus den Schülern Helin Aslan (10b), Chiara Braun (9b), Lea von Rüden (9a) und Philipp Orphal (10a) zusammensetze. Im Anschluss folgte Angels Carol von John Rutter, welches nur von den Frauenstimmen gesungen wurde. Nun kam Engel von Rammstein in einem interessanten a-capella-Arrangement von Oliver Gies an die Reihe. In andere Musiksphären wurde das Publikum mit Malaika, einem traditionellen afrikanischen Stück versetzt, bei dem Joscha Ahrens und Elias Stiegeler (beide K2) mit kurzen Soli hervortraten. Abschließend sang der Chor, der bei zwei seiner Stücke von Sophia Heidecker (10a) am Flügel begleitet wurde, ein ruhiges Schlaflied: Lullabye (Goodnight My Angel) von Billy Joel. Das Publikum war begeistert von diesem Auftritt.

Der sechste und letzte Programmpunkt des Abends war die Fichteband in Kooperation mit dem „Voice Project“. Benjamin Alt aus der Kursstufe als Solist sang zunächst – begleitet von den anderen Mitgliedern der Ensembles – Summer of 69 von Bryan Adams und ließ damit eine komplett andere Stimmung, als sie „Fichtissimo“ geschaffen hatte, aufkommen. Nun sang das „Voice Project“ Son Of A Preacher Man von John Hurley und Ronnie Wilkins. Diesem schloss sich Respect von Otis Redding an. Beide Stücke waren bezüglich ihres Vortrags energiegeladen und mitreißend. Zum krönenden Abschluss performten die Ensembles I am what I am von Jerry Herman.

Wie der letzte Programmpunkt war auch der ganze Abend ein gelungenes Klangerlebnis, das durch einen Auftritt aller Mitwirkenden mit dem Lied Oh when the Saints abgerundet wurde.

Am Ende sei allen Mitwirkenden Dank gesagt für den tollen Abend und das Engagement, durch welches viele Spendengelder gesammelt werden konnten!

Cécile Dejasmin, Meike Rausch (beide 10a) & die Fachschaft Musik