Das französisch-bilinguale mint-freundliche Karlsruher Gymnasium
0721-1334508 • sekretariat@fichte-gymnasium.de
Montag 22 Dez 2014
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Verkehrserziehung in den fünften Klassen

Jedes Jahr im Dezember hält nicht nur der Advent Einzug, sondern es findet auch der geradezu traditionelle Besuch der Verkehrspolizei am Fichte-Gymnasium statt.

Wie schon in den vergangenen Jahren besuchte auch 2011 Herr Fritsch, der Leiter der Verkehrserziehung Karlsruhe, alle fünften Klassen. Im Verlauf jeweils einer Schulstunde erklärte er den Schülerinnen und Schülern in seiner kompetenten wie humorvollen Art die Tücken des öffentlichen Nahverkehrs. Wie gefährlich das Herumtollen an der Haltestelle werden kann, wie wichtig es ist, sich in der Straßenbahn gut festzuhalten, aber auch wie angenehm die gemeinsame Busfahrt durch rücksichtsvollen Umgang miteinander werden kann, machte er anschaulich klar. Ein neuer, vom Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) in Auftrag gegebener Kurzfilm, der mit Stuntman und Styropordummy die Risiken der Gefahrenbremsung einer Stadtbahn deutlich vor Augen führte, rundete das Programm beeindruckend ab.

In den Grundschulen konzentriert sich die Verkehrserziehung auf die Fahraderziehung und die allgemeine Orientierung im Straßenverkehr, da die Kinder meistens zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs zum Unterricht sind. Der Weg in die weiterführenden Schulen wird oftmals mit der Straßenbahn oder dem Bus zurückgelegt, sodass der Fokus nun auf diesem Feld liegt. In der Mittel- und Oberstufe rückt dann die Fortbewegung per Moped und schließlich per PKW in den Blickpunkt.

L. Köhler