Das französisch-bilinguale mint-freundliche Karlsruher Gymnasium
0721-1334508 • sekretariat@fichte-gymnasium.de
Donnerstag 30 Okt 2014
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Binnendifferenzierung am Fichte-Gymnasium

Zur Differenzierung des Bildungsangebotes am Fichte- Gymnasium

Ingeborg Kraus, OStDin

Die erfolgreichen PISA-Länder zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass dort in besonderem Maße auf die spezifischen Begabungen der Schülerinnen und Schüler eingegangen wird.

Diese Erkenntnis kann im Rahmen unseres Schulsystems Anwendung finden, indem wir die verschiedenen Formen differenzierten Unterrichtens verstärkt pflegen.

Differenzierter Unterricht bedeutet geplante Hinwendung zum einzelnen Schüler, zur einzelnen Schülerin,

  • mit dem Ziel möglichst optimaler Förderung aufgrund unterschiedlicher Lernschnelligkeit, Begabung, Denk- und Abstraktionsfähigkeit, Interessenslage,
  • unter Verwendung unterschiedlich gestalteter Methoden und Lernmittel
  • mit unterschiedlichen Anforderungen
  • anhand unterschiedlicher Inhalte

Arten der Differenzierung im Schulalltag

1. Binnendifferenzierung

Unter Binnendifferenzierung ist die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern zu verstehen, wie sie innerhalb einer Klasse stattfindet.
Eine solche Binnendifferenzierung kann beispielsweise erfolgen durch

  • mehr Übungsaufgaben
  • schwierigere Übungsaufgaben
  • offene Aufgabenstellungen
  • Projektarbeiten
  • Freiarbeit
  • Zirkeltraining


In der Planung und bei methodisch-didaktischen Umsetzungen hat der Lehrer die individuellen Unterschiede seiner Schülerinnen und Schüler im Blick und versucht sie dahingehend auszugleichen, dass alle Schülerinnen und Schüler einen ihnen entsprechenden Weg zur Erreichung der Lernziele finden.

2. Äußere Differenzierung

Beispiele für äußere Differenzierung

  • die Kinder wählen ab der 7. Klasse, ob sie den Unterricht in den Fächern Erdkunde, Geschichte und Gemeinschaftskunde in deutscher Sprache oder deutsch-französisch erhalten wollen.
  • für unsere Fünfklässler gibt es die Möglichkeit zwischen Förderunterricht (Rechtschreibung, Grammatik) oder kreativem Schreiben zu wählen
  • in der 6. Klasse wählen die Kinder zwischen Mathematik-Förderunterricht und verschiedenen Angeboten zur besonderen mathematischen Förderung.

3. Vertikale Differenzierung

Beispiele für vertikale Differenzierung

In speziellen Arbeitsgemeinschaften erhalten unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit ihren spezifischen Begabungen und Interessen nachzugehen:

  • Begabtenförderung in AGs
  • Chinesisch-AG
  • Latein-AG
  • Anleitungen zu externen naturwissenschaftlichen Wettbewerben