Das französisch-bilinguale mint-freundliche Karlsruher Gymnasium
0721-1334508 • sekretariat@fichte-gymnasium.de
Donnerstag 23 Okt 2014
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Afrika-Abend am Fichte

Ein sehr abwechslungsreicher Abend wurde den Zuhörern und Zuschauern am Montag, den 18.07.2011 am Fichte-Gymnasium geboten. Im Rahmen eines Afrika-Abends präsentierten die Fachschaften Musik und Kunst ein buntes Programm, welches sich um den "schwarzen Kontinent" drehte.

Den Beginn der als "Open-Air" organisierten Veranstaltung machten der Unterstufenchor und die Singeklasse 6b/c – geleitet und pianistisch begleitet von Christine Jörger. In gewohnt begeisternder Art und Weise trugen die Schülerinnen und Schüler – teils tanzend – die Werke "Si ma ma kaa", "Jambo Bwana" und "Mamaliye" vor. Der Spaß, den die Sängerinnen und Sänger bei ihrem Vortrag hatten, übertrug sich schnell auf das Publikum – ein gelungener Auftakt des Abends durch das altersmäßig jüngste Vokalensemble des Fichte-Gymnasiums.

Im Anschluss informierte Samuel Bucher, diesjähriger Abiturient des Fichte-Gymnasiums, über ein soziales Projekt in der Hauptstadt Äthiopiens Addis Abbeba, dem der Spendenerlös des Abends, dessen Eintritt frei war, zugeführt wird. Zu diesem Zweck hatte sich der Spachtelministerium-AK (SPAMI) größte Mühe gegeben und bot den Besuchern Leckereien nach Rezepten aus Ghana kostenlos zum Probieren an.

Als nächstes stellten Eglantine Cussac und Benjamin Alt aus dem  Kunst-Kurs BK 1 von Jörg Globas folgendes Projekt vor: Innerhalb des Kurses wurden zu verschiedenen afrikanischen Ländern Touristeninformationszentren gestaltet. Zu diesem Zweck informierten sich die Schülerinnen und Schüler über "ihr" Land und entwarfen daraufhin Modelle, welche landestypische Merkmale – aus welchem Bereich auch immer – integrierten. Zur Anschauung wurden die Architekturmodelle ausgestellt.

Nächster Programmpunkt war ein Tanz zu Shakiras "Waka Waka". Bana Isak, Kira Widuckel, Tabea Then, Julia Helios und Kristina König (alle aus der 6b) studierten zu diesem Sommersong eine Choreographie ein, welche sie mit toller Präzision und beeindruckendem Ausdruck ihren Zuschauern vorführten.

Die ehemalige Praktikantin am Fichte-Gymnasium Christine Drayer rezitierte daraufhin ein ghanaisches Gedicht: "Okwantrenee". Aufgrund ihrer Reisen in dieses Land – unter anderem lebte sie im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres ein volles Jahr in Ghana – konnte sie dieses Gedicht authentisch im Dialekt Fanti vortragen. Um den Zuhörern auch den Inhalt nahezubringen, trug sie es  anschließend in unserer Landessprache vor.

Der mittlerweile seit gut zwei Jahren existierende Schüler-Lehrer-Eltern-Chor "Fichtissimo" unter der Leitung von Herrn Müller brachte im Folgenden sechs Werke aus verschiedenen Ländern Afrikas zum Erklingen. Das Ensemble begeisterte die Zuhörer mit den Werken "Nkosi sikelel' iAfrika", "Safari ya Bamba", "Oyele ma", "Sesithi bonga" und "Welile" welche a-capella vorgetragen wurden. Ergänzend untermalten die Sängerinnen und Sänger ihren tollen Vortrag mit Body-Percussion-Elementen.

Den Abschluss bildete das Schlaflied "Thula", das von beiden Chören gemeinsam vorgetragen wurde. Im Laufe des Vortrags wurde versucht, auch das Publikum in diesen Kanon miteinzubezieh en.

Sowohl das Programm, als auch die einzelnen beteiligten Gruppen und der erstmalig gewählte Ort der Aufführung – die Fläche unter dem tags darauf eingeweihten Brückenbau – kam großartig beim Publikum an und wurde mit langem Applaus belohnt. Vielen Dank an alle Mitwirkenden für den gelungenen und kurzweiligen Abend!

Die Fachschaften Musik & Kunst