• französisch-bilingual • 
  • MINT-freundlich • 
  • sozial engagiert

Elternarbeit

Tipps für Aktivitäten im Klassenverband

Die folgenden Tipps richten sich an Eltern oder Elternvertreter,
die mit ihrer Klasse eine Klassenaktivität planen.
(gesammelt von Elternvertretern im Frühjahr 2007)

A) Was man tun kann:

Ort

Aktivität Wichtiges/Bemerkungen
Naturkundemuseum/ ZKM Karlsruhe Zu jeder Jahreszeit möglich/ geringe Kosten
Arbeitsmuseum/Experimenta Mannheim Passt zum Fach Naturphänomene
Sternwarte/Planetarium Mannheim  
Technikmuseum Speyer oder Sinsheim Mit Straba oder Bahn erreichbar
Zusammen frühstücken Jugendzentrum Westside-Paradise Geringe Kosten durch mitgebrachtes Buffet
Bootsfahrt Altrheinarmen Als Wettrennen z.B. /Vielleicht mit anschließendem Grillen/bei "Rheinbrüdern" anfragen
Picknick Schlossgarten/Klotze Dient der Kommunikation und der Bewegung
Gemeinsames Wochenende z.B. in Baerenthal oder Naturfreundehaus in der Gegend Adresse aus dem Internet erfragbar z.B. Moosbronn, Jöhlingen, Kleinsteinbach
Wanderung Im Landkreis Siehe KVV-Heft Wandern
Ausflug zum Bio-Bauernhof Elsass z.B. Flammkuchen selber backen/ nähere Informationen bei France Barbot Tel: 35 88 19
Fahrradtour   Dient der Bewegung/geringe Kosten
Fackelumzug im Schnee / im Dunkeln Alb am Stefanienbad  
Schlittschuhlaufen Eistreff Waldbronn Kosten 5-10€
Theaterbesuch "die Insel" Karlsruhe Programm im Internet/kosten ca 5€ (Preisliste im Internet/Achtung Abo- Preis nutzen)
Klassendekoration/Renovierung   Als Wochenendaktion mit Elternbeteiligung
Boulewettbewerb Schloss/SVK Beiertheim  
Universitätslabore    
Firmenbesichtigungen    
Schnitzeljagd    

B) Welche Ausflugsziele es gibt:

Ort Erreichbarkeit Wichtiges/Bemerkungen
Bad Herrenalb Mit Straba Quellenführer bei Touristinfo buchen, dieser läuft mit der Gruppe zur Plotzsägemühle / Kostenfrei
Weingartener Moor Mit Auto Zum spazieren und baden
Seebach/Elsass    
Marktwaldhütte/Unterstmatt    
Segelflugplatz Landau    
Karlsruher Grat/Ottersweier ÖPNv-Bahn  
Baumwipfelpfad Fischbach   Nicht ganz billig/gut fürs Gruppengefüge
Hochseil- und Klettergarten/ Durlach-Killisfeld, Kieselweg 42 Fahrrad etc www.awo-karlsruhe.de Betreuer entwerfen z.B. ein speziell gewünschtes Programm
Rust - Freizeitpark Mit Auto Nicht ganz billig
Baggersee / z.B. Lauterbourg Fahrrad/Auto Fahrradfähre Neuburgweiher nutzen
Plättig ÖPNV-Bahn Erlebnispfade/Wildnispfad (4 km durch den Wald) Ifos: www.naturparkschwarzwald.de

C) Grill- und Feierplätze

Ort Ausstattung Wichtiges/Bemerkungen
Durlach /Aue    
Oberwald    
Graben-Neudorf    
Feier-& Spielplatz Stupferich Sehr großräumig / Schutzhütte Kein offenes Feuer / Anmeldung
Albwiesen/nähe Appenmühle   Zufahrt mit 200m Fußmarsch
Naturschutzzentrum Rappenwörth   Anmeldung
Albhäusle/Knielingen Sitzmöglichkeiten innen und außen/Bolzplatz Getränke können dort erworben werden
Hardtwald    
Schulhof   Erst nach Absprache möglich
Wiese an der Alb beim Friedhof Albsiedlung/Daxlanden Mit Albstrand Mit Straba 2 erreichbar
Aktivspielplatz in der Nordweststadt   1 € pro Kopf
Naturfreundhaus Weingarten    
Altrhein ( Rappenwörth) Grillplatz mit Hütte Oft belegt, schlecht in der Mückenzeit

D) Örtlichkeiten für Elternstammtische

Name Adresse Allgemeines
Kaisergarten Kaiserallee Große Tische, ruhig, wenig verraucht, Parkplätze vorhanden
Kühler Krug   großer Tisch, Parkplätze
Heilige Sophie Sophienstraße Direkt bei der Schule, ruhig, gemütlich
Viktoriagarten   Mit Nebenzimmer
Bad.Brauhaus Stephanienstraße Nebenzimmer, keine Mietkosten und kein Mindesumsatz
Kaisergarten    
Alter Brauhof Beiertheimer Allee Im Sommer Biergarten
SVK Beiertheim Pavillon SVK bei Europahalle Im Sommer draußen sitzen, Nebenzimmer möglich.

Eine Sammlung von Eltern für Eltern

Die Ideen sind aufgrund folgender Fragestellungen entstanden:

  • Was können wir Elternvertreter tun, um die Elternabende lebendiger, effektiver und attraktiver zu gestalten?
  • Was fördert am Elternabend das Gespräch unter den Eltern und zwischen Eltern und Lehrern ?

Die Ideen sind als Empfehlungen zur Auswahl zu verstehen, vielleicht ist die eine oder andere Anregung für Sie dabei:

Gesammelte Ideen

Empfehlung, Anmerkungen zur Umsetzung

Vor dem Elternabend

Themen mit Eltern und KlassenlehrerIn abklären

Fragen an LehrerInnen formulieren

Stammtisch ca. 2 Wochen vor dem Elternabend. Gegebenenfalls, falls Konflikte oder Unklarheiten auftauchen, Vorgespräch mit dem entsprechenden Lehrer führen.

SchülerInnen befragen

 

Austausch mit Eltern aus den Parallelklassen

Soll kein negativ gefärbter Austausch sein sondern der breiteren und besseren Orientierung dienen.

Tagesordnung mit Zeitvorgabe

 

Rechtzeitige Einladung an die Eltern

ca. 10 Tage vorher per mail oder Brief über die SchülerInnen

Rechtzeitige Einladung an die Lehrer

ca. 10 Tage vorher per mail oder Brief über den Klassenlehrer

Klassensprecher einbeziehen.(Vorab austauschen und gegebenenfalls einladen)

kann ab der Mittelstufe sinnvoll sein

Lehrer um Informationsblatt bitten (Termine, Projekte, Aktivitäten, Notenermittlung, Kontakt, Sprechstunde)

- ermöglicht Zeitgewinn am Elternabend, damit bleibt mehr Zeit für den Austausch.

Protokoll der letzten Elternbeiratsitzung weiterleiten

 

Ideen für Randbedingungen beim Elternabend

Sitzordnung: Gruppentische oder Kreis

Gruppentische eignen sich besser für einen Austausch der Eltern

Atmosphäre schaffen durch Deko, Knabberzeug, Getränke, ...

 

Namensschilder

Auch in höheren Klassen, auch nützlich für die Lehrer, damit sie wissen wer zu wem gehört.

Pausen einplanen für Gespräch unter den Eltern

 

Arbeiten der SchülerInnen aus dem Kunstunterricht oder Plakate aus Gruppenarbeiten/ Vorträge werden ausgestellt

Mit dem KlassenlehrerIn und KlassensprecherIn absprechen

Ideen zur Durchführung

Begrüßung lebendig gestalten

 

Wenn Anekdoten, Lieder, .... ,dann sollten sie einen Bezug zur Klasse haben

Eltern stellen sich vor

Immer dann sinnvoll, wenn sich die Klassenzusammensetzung verändert hat.

Am Anfang nur Eltern in gemeinsamer Runde ohne LehrerIn (ca. 15. Min)

 

Austausch darüber, was gut bzw. nicht so gut in der Klasse läuft nach dem Empfinden der Eltern.

Hier könnte auch die Wahl der Elternvertreter stattfinden.

Am Anfang Gruppenarbeit ohne Lehrer (ca. 20 Min)

Konkrete Themen sollten diskutiert werden und Ideen/Ergebnisse dem Plenum vorgestellt werden

Fachlehrer werden gezielt zu einem Thema eingeladen und diskutieren mit Eltern in Kleingruppen (ca. 30 Min)

Abschluss dann gemeinsam

Eventuell sollte ein weiterer Elternabend angesetzt werden, da die Lehrer in der Regel am Elternabend unter Zeitdruck sind

In wechselnden Gruppen findet ein Austausch zu bestimmten Themen statt (Bsp: Unterrichtskonzepte, Respekt, Umgang mit Kritik, Elternarbeit) (ca. 1 ½ h)

Sprengt den zeitlichen Rahmen. Wenn es Interesse an bestimmten Themen gibt, wäre ein weitere Elternabend zu planen

Fragen, was sich die Eltern von ihrem Elternvertreter wünschen

 

Bedarf nach Themen-Elternabend mit / ohne Referenten erfragen (Schul- bzw. Erziehungsthemen)

Absprache mit Elternvertreter der Parallelklassen bzw niedrige/höhere Klassenstufe ob ähnlicher Bedarf besteht.

Es könnte eine Art Elternschule mit Vorträgen daraus entstehen.